Nach oben

Liquid Energy

  • Gels mit höchster Energiedichte bei optimaler Verträglichkeit
  • Mit leichtverdaulichen Kohlenhydraten
  • 6 verschiedene Varianten/Aromen 
  • Angereichert mit Natrium
  • Ohne Konservierungsstoffe, laktosefrei
Geschmack
Verkaufseinheit
Menge
Auf Lager
€ 1.60

Zur Merkliste hinzufügen Zur Merkliste hinzufügen

Liquid Energy

Übersichtsliste, «LIQUID ENERGY GELS im Vergleich».

LIQUID ENERGY Gels von SPONSER® stehen für höchste Energiedichte bei optimaler Verträglichkeit. Das flüssige Energiekonzentrat besteht aus leichtverdaulichen Kohlenhydraten sowie Natrium. Es eignet sich für Ausdauersportler, welche auf eine ständige Energiezufuhr angewiesen sind. Als hochkonzentrierte Energiequelle wird es idealerweise vor oder während dem Training/Wettkampf eingenommen. Erhältlich sind sie in wiederverschliessbaren Tuben oder als Portionen-Sachet. Je nach Energiebedarf sollten sie zusammen mit ca. 200 ml Wasser oder Sportgetränken eigenommen werden. SPONSER bietet unterschiedliche Varianten bezüglich Zusammensetzung* und Geschmack an, allesamt sind sie ohne Konservierungsstoffe:

LIQUID ENERGY PURE
Hochwertige Kohlenhydrat-Formulierung in Form einer wiederverschliessbaren Tube. Geschmack: Neutral (nicht aromatisiert)

LIQUID ENERGY PLUS
Hochwertige Kohlenhydrat-Formulierung mit zusätzlich 25mg Koffein und Taurin** angereichert für den «Extra-Kick». Erhältlich als wiederverschliessbare Tube oder Portionen-Sachet.
Geschmack: Neutral-Koffein (nicht aromatisiert) oder NEU Cola-Lemon

LIQUID ENERGY BCAA
Hochwertige Kohlenhydrat-Formulierung, zusätzlich mit BCAA angereichert für den «Muskulaturschutz» bei längerer Belastung. Erhältlich als wiederverschliessbare Tube.
Geschmack: Erdbeer-Banane

LIQUID ENERGY SALTY
Hochwertige Kohlenhydrat-Formulierung mit erhöhtem Natriumgehalt sowie langsam verfügbaren Kohlenhydraten. Ideal für die Langdistanz und bei heissem Wetter oder als geschmackliche Alternative zu den eher süsseren Gels. Erhältlich als Einzelportionen-Sachet.
Geschmack: Neutral-Salzig (nicht aromatisiert)

LIQUID ENERGY ULTRA
Hochwertige Kohlenhydrat-Formulierung mit Zusatzenergie aus Fett/MCT sowie zusätzlich langsam verfügbaren Kohlehydraten und Betaglukanen angereichert. Ideal für die Lang- und Ultradistanz. Erhältlich als Portionen-Sachet.
Geschmack: Kokosnuss-Macadamia

**Taurin nur in neutraler Variante enthalten

Weiterlesen

Prepare
Before
During
After
Water
Milk

Zubereitung

Ca. ½ Tube per 20 min oder 1 Sachet per 20 min, ca. 200 ml Wasser nachtrinken

Aroma wählen

Nährwerte/Nutrition facts

 

per 100 g

per Tube
(70 g)

Energie/energy kJ (kcal)

 

945 (222)

664 (156)

Fett/fat

 

0 g

0 g

davon gesättigte Fettsäuren/of which saturated fatty acids

 

0 g

0 g

Kohlenhydrate/carbohydrates

 

54 g

38 g

davon Zucker/of which sugars

 

32 g

22 g

Ballaststoffe/fibres

 

0.2 g

0.1 g

Eiweiss/Protein

 

1.5 g

1.0 g

Salz/salt

 

0.80 g

0.56 g

Kalium/potassium

 

100 mg

5%*

70 mg

4%*

Natrium/sodium

 

0.29 g

--

0.20 g

--

*der Nährstoffbezugswerte/des valeurs nutritionnelles de référence/of nutrient reference values
mg/70 g (mg/100 g):   Taurin 350 (500), L-Leucin 250 (360), L-Valin 125 (180), L-Isoleucin 125 (180).

Zutaten: Fructosehaltiger Glucosesirup, Wasser, Isomaltulose, Natrium- und Kaliumcitrat, Aminosäuren (L-Leucin, L-Valin, L-Isoleucin), Taurin, Salz, Säuerungsmittel Zitronensäure, Geliermittel E466, Aromen, Antioxidationsmittel Ascorbinsäure.

Entwickelt und hergestellt in der Schweiz

Artikel

Energieversorgung im Ausdauerwettkampf

Zentraler Performance Faktor

Zum Artikel »

LIQUID ENERGY GELS

Im Vergleich

Zum Artikel »

Ernährung beim Langlauf

Tipps für Training und Wettkampf

Zum Artikel »

Interview Ramon Zenhäusern

Der grössste Slalom-Spezialist der Schweiz

Zum Artikel »

Spengler Cup Davos

Jubiläum für SPONSER

Zum Artikel »

Ernährung im Eishockey

Produktempfehlungen und Expertentipps

Zum Artikel »

Weitere Artikel

Energieversorgung im Ausdauerwettkampf

Energieversorgung im Ausdauerwettkampf
Zentraler Performance Faktor

Je länger die zu absolvierende Wettkampf- oder Trainingsdauer ist, desto entscheidender wird die Energieversorgung. Auch der beste Motor bleibt stehen, wenn der Tank leer ist!

Kohlenhydrate & Fett
Grundsätzlich hat der Körper zwei Hauptenergielieferanten: Kohlenhydrate und Fette. Während das Körperfett selbst bei den besttrainierten Profiathleten immer noch mehrere Kilogramm beträgt und so eine hohe Energiereserve darstellt, ist die Speicherkapazität für Kohlenhydrate beschränk. Diese werden als sogenanntes «Glykogen» temporär in der Muskulatur und der Leber abgespeichert. Studien zeigen, dass bei den meisten Athleten diese maximalen Kohlenhydratreserven in Muskel und Leber (Glykogenspeicher) im Bereich von ca. 500g liegen. Jedes Gramm Glykogen bedeutet ungefähr die dreifache Menge an Gewichtszunahme, da es nur unter Wassereinlagerung im Körper gespeichert werden kann.

Intensität entscheidet
Trainierte Sportler können in tiefen Intensitätsbereichen effizient Fettsäuren zur Energienutzung verstoffwechseln. Jedoch fällt dies bei höheren Intensitäten immer schwerer. Je höher die Intensität ansteigt, desto grösser wird der Anteil der Kohlenhydrate am benötigten Energiebedarf. Bei den Belastungsspitzen verfeuert der Körper fast ausschliesslich Kohlenhydrate, da diese einfacher in Energie umgewandelt werden können als Fettsäuren und weniger Sauerstoff benötigen.

Limitierte Energieaufnahme
Selbst bei vollen Glykogenspeichern sind die Kohlenhydrate nach rund 90min Wettkampfbelastung erschöpft, oftmals schon früher. Um die Performance aufrecht zu erhalten, ist daher eine gezielte und bedarfsgerechte Kohlenhydratzufuhr bei Aktivitäten über 90min entscheidend. Limitierend ist jedoch, dass Kohlenhydrate nicht in beliebigen Mengen aufgenommen bzw. verstoffwechselt werden können. Je nach Sportart und physiologischen Voraussetzungen der Athleten geht man davon aus, dass die Aufnahmekapazität meist zwischen 60-90 g KH pro Stunde liegt. Dies hängt zu einem grossen Teil auch von der individuellen und situativen Verträglichkeit ab, denn die absolute Stoffwechselrate der Kohlenhydrate kann durchaus höher bei bis zu 120 g pro Stunde liegen. Beim Radfahren etwa fällt die Energieaufnahme und die Verdauung leichter als beim Laufen, wo die Erschütterungen die Verträglichkeit erschweren. Praktische Erkenntnisse aus dem Spitzensport legen nahe, dass die Aufnahmekapazität von Kohlenhydraten unter Belastung trainiert werden kann. 

Kohlenhydratquellen
Aus energetischer Sicht spielt es grundsätzlich keine Rolle, woher die zugeführten Kohlenhydrate kommen.
«Sportdrinks» liefern gut verträgliche Kohlenhydrate, es ist keine Kauarbeit nötig, welche die Atmung behindert.
Vorteil: Einfaches Handling, «All in one» (KH, Elektrolyte, Flüssigkeit)

«Gels» liefern schnell verfügbare Kohlenhydrate, ohne Kauarbeit und mit geringem Volumen. Flüssigkeit kann/muss separat zugeführt werden.
Vorteil: Unterstützen die Funktion des Magendarm-Traktes

«Energieriegel» liefern schnelle und auch langsam verfügbare Kohlenhydrate. Sie sind für längere Distanzen sehr empfehlenswert, v.a. auch bei tendenziell etwas tieferen Intensitäten.
Vorteil: Unterstützen die Funktion des Magendarm-Traktes

In der Praxis verwenden Sportler bei kürzeren Ausdauerbelastungen hauptsächlich Getränke und Gels, während bei längeren Belastungen (Rad Marathon, Ironman etc.) der Anteil der Festnahrung immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Fazit:
Bei Wettkampfbelastungen ab 90min ist eine optimale Kohlenhydratzufuhr entscheidend für die Leistungsfähigkeit. Dabei sollte aber schon vorher mit der Zufuhr begonnen werden. Für eine optimale Performance empfehlen wir Dosierungen von 60–80 g Kohlenhydrate pro Stunde. Achte auf eine regelmässige Energiezufuhr und richte dich auch nach deinem Durstempfinden. Sportdrinks, Gels und Energieriegel sind bewährte Kohlenhydratquellen, welche je nach Dauer, Intensität und persönlichen Präferenzen häufig in Kombination eingesetzt werden. Je höher die Intensität und je länger die Aktivität, desto entscheidender ist deren Magenverträglichkeit. Die beabsichtigte Wettkampfverpflegung und KH Aufnahme sollte vorgängig im Training unbedingt gezielt getestet und wo möglich weiter optimiert werden. Lese dazu auch die unten in Verbindung stehenden Artikel, insbesondere ELEKTROLYTE und FLÜSSIGKEITSERSATZ. Wo immer die Kohlenhydratreserven mit der Dauer zu einer Limitierung der Leistungsfähigkeit führen, sollte auch der Fettstoffwechsel (Fettoxidation) gezielt trainiert werden.

In Verbindung stehende Artikel:
zum Thema » Ausdauerleistung
zum Thema » Energie & Kohlenhydrate
zum Thema » Wettkampfverpflegung
Shop » Energie & Ausdauer
Ziel » Energie & Ausdauer
Ziel » Profi- & Leistungssport
 

19. 05. 2020
Zum Artikel »

LIQUID ENERGY GELS

Vorteile und Verwendungszwecke

LIQUID ENERGY GELS bieten höchste Energiedichte bei bester Verträglichkeit. Die flüssige, hochkonzentrierte Energie eignet sich zur direkten Einnahme unmittelbar vor oder während hoch-intensiven Belastungen. Sie sind vor allem dann ideal, wenn die Atmung und sportliche Leistung nicht durch Kauen oder Verdauungsarbeit beeinträchtigt werden darf.

LIQUID ENERGY GELS von SPONSER® gibts in sechs verschiedenen Variationen; als praktische, wiederverschliessbare Tuben à 70 g oder als handliche Portionen-Sachets à 25 bzw. 35 g.

» Alle LIQUID ENERGY GELS von SPONSER im Vergleich (PDF)

In Verbindung stehende Artikel
Ziel » Energie & Ausdauer
Shop » Energie & Ausdauer

16. 04. 2020
Zum Artikel »

Ernährung beim Langlauf

Für neue Bestzeiten in der Loipe

Egal, ob Skating oder klassischer Stil, Hobbysportler oder Spitzenathlet: Langlaufen gehört zu den beliebtesten und attraktivsten Ausdauersportarten im Winter. Wer in der Loipe eine Bestleistung erbringen will, braucht jedoch nicht nur perfekte Bedingungen, seriöses Training, Top-Material und eine hervorragende Technik: Je ambitionierter ein Langläufer unterwegs ist, desto zentraler ist auch die spezifische Sporternährung! Eine richtig gewählte, sorgfältig abgestimmte Ernährungsstrategie entscheidet beim Langlaufen darüber, ob die Höchstleistung bis ins Ziel aufrechterhalten werden kann – oder ob Laktat in den Beinen oder ein Energieloch mitten im Wettkampf den Sportler zum Drosseln des Tempos oder gar zur Aufgabe zwingen. Für maximale Leistung in der Loipe gilt es, folgende Punkte zu beachten:

Im Vorfeld: Glykogenspeicher auffüllen
Lange Langlauftrainings in der Kälte wie auch fordernde Wettkämpfe von mehr als 90 Minuten Dauer zehren an der Substanz. Gefüllte Glykogenspeicher bilden deshalb die entscheidende Grundlage, um sein Ziel zu erreichen. Ein Carboloading mit einem hoch-konzentrierten Kohlenhydrat-Getränk am Vortag eines Wettkampfs oder eines langen Trainings ist dazu von grossem Nutzen. Ideal geeignet: CARBO LOADER, ein Sportgetränk, das speziell für das Auffüllen der Glykogenspeicher entwickelt wurde. Ebenfalls wichtig: Ein ausgewogenes Frühstück basierend auf langsam verfügbaren Kohlenhydraten wie Haferflocken, Porridge oder Grahambrot. POWER PORRIDGE liefert eine schmackhafte, schnell zubereitete und langanhaltende Mahlzeit vor harten Trainings oder Läufen.

Flüssigkeitsversorgung während der Belastung
Wer sich sportlich über eine längere Zeitdauer verausgabt, tut gut daran, den Flüssigkeits- und Elektrolytverlust mit Sportdrinks zu kompensieren. Hochwertige Sportgetränke liefern dem Körper neben Flüssigkeit auch Elektrolyte und Energie.
• Allgemein bei Ausdaueraktivitäten ist COMPETITION das Getränk erster Wahl, da es säurefrei und nur mild aromatisiert formuliert wurde, und auch bei hohen Dosierungen äusserst gut vertragen wird.
• Demgegenüber punktet LONG ENERGY 10% mit einem Proteinzusatz von 10%, wodurch sich das Getränk bestens für intensives Kraft-Ausdauertraining, oder sehr lange Aktivitäten eignet.
• Wer sich im Winter mit kalten Getränken schwer tut, kann Sportgetränke wie COMPETITION oder auch SPORT TEA auch warm zubereiten.
• Bewusst kalorienreduziert trainierende Langläufer verzichten auf energiehaltige Sportdrinks und bevorzugen stattdessen kalorienarme Elektrolytgetränke wie ELECTROLYTES oder LOW CARB BURNER. Diese sind sehr gut für Fettstoffwechseltrainings geeignet.

Energiezufuhr im Wettkampf: Blutzuckerkurve beachten
Kohlenhydratprodukte auf Glucose- und Saccharosebasis, sogenannte schnelle Zucker, gelangen rasch ins Blut und bewirken auch eine schnelle Insulinantwort, um die Energie zu nutzen. Die rasche Verfügbarkeit ist zwar erwünscht, um ständige Blutzuckerschwankungen zu vermeiden, ist aber eine regelmässige Zufuhr erforderlich. Folgende Tipps helfen, starke Blutzuckerschwankungen zu vermeiden:
• Gerade bei Kälte gilt: regelmässig vom Sportgetränk trinken! Denn der Körper verliert auch über die Atmung bei kalten Bedingungen viel Flüssigkeit. Um den durch die Kälte erhöhten Energiebedarf zu decken, kann der COMPETITION Sportdrink auch höher dosiert zubereitet werden. So nimmt man ausreichend Energie auf, auch wenn die Trinkmenge etwas geringer als bei Hitze ausfällt.
• Im Wettkampf empfiehlt es sich, die LIQUID ENERGY Gels zu nutzen, da diese Gels keine Kauarbeit benötigen und daher auch die Atmung weniger behindern. Ausserdem können die Gels aufgrund der hohen Zuckerkonzentration im Gegensatz zu Riegeln praktisch nicht einfrieren.
• Breitensportlern, die nicht um Sekunden kämpfen und in der Loipe gerne feste Nahrung zu sich nehmen, seien OAT PACK oder CEREAL ENERGY BARS empfohlen. Diese schmackhaften Riegel liefern langanhaltende Energie. Obwohl sie auch bei Minustemperaturen besser kaubar bleiben als die meisten Riegel, sollten sie aber trotzdem körpernah getragen werden.
• Eine Alternative für Riegel oder Gels bieten die POWER GUMS Fruchtgummis, welche relativ kälteresistent sind und daher auch leicht zerkaut, bequem und portionenweise eingenommen werden. Sie enthalten neben 58 g Kohlenhydraten auch 150 mg Koffein (ca. 1½ Tassen Kaffee) pro 10 Stück.

Tipps für ambitionierte Wettkampf-Athleten
Mit zunehmender Einsatzdauer steigt die Ermüdung und die Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit nimmt ab. Und in einer technisch anspruchsvollen Sportart wie Langlauf kommt einer sauberen und ökonomischen Technik eine grosse Bedeutung zu, insbesondere bei hoher Intensität und zunehmender Wettkampfdauer. Daher empfiehlt sich kurz vor dem Wettkampf, oder je nach Wettkampfdauer, spätestens vor der letzten Wettkampfstunde den ACTIVATOR 200 Koffein-Shot einzunehmen: Die Trinkampulle enthält 200 mg Koffein in freier Form sowie aus Guarana, Mate und Grüntee.

Schnelle Regeneration
Unmittelbar nach dem Wettkampf gilt es, bereits an die nächste Trainingseinheit zu denken! Ein qualitativ hochwertiges Regenerationssupplement führt dem Körper Flüssigkeit und Elektrolyte zu, füllt die Glykogenspeicher und hilft, die bei der Belastung erfolgten Muskelschäden zu regenerieren. Ideal: PRO RECOVERY. Das hochprofessionelle Regenerationsprodukt mit Protein und Kohlehydraten ist lactosefrei und ohne künstliche Süssstoffe. Die Zubereitung erfolgt mit Wasser.

Autor: Remo Jutzeler
Leiter F&E SPONSER SPORT FOOD
Ing. Lebensmittelwissenschaften FH
MAS Nutrition & Health ETHZ

25. 01. 2020
Zum Artikel »

Interview Ramon Zenhäusern

«Zwischen zwei Läufen esse ich Pasta oder einen HIGH ENERGY BAR Salty+Nuts»

Er gehört zu den grössten Slalomfahrern im Skizirkus. Und das ist keine Übertreibung: Mit seinen zwei Metern Körpergrösse überragt der Schweizer Skirennfahrer Ramon Zenhäusern alle. Besonders, wenn er zuoberst auf dem Podest steht, wie das jüngst bei der Ski-WM 2019 in Åre (Mannschaft) oder auch bei den Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang der Fall war (Gold mit der Mannschaft, Silber im Einzelrennen). Wir haben den sympathischen Walliser zum Interview getroffen, um zu erfahren, wie er sich vor wichtigen Slalom-Rennen ernährt und wie er seine Medaillen feiert.

Ramon, was hast du dir für die Saison 2020 vorgenommen?

Meine Ziele sind immer die gleichen: Ich möchte möglichst gesund bleiben und Spass am Skifahren haben. Und wenn das gegeben ist, dann bin ich überzeugt, dass zufriedenstellendene Resultate folgen werden. Zudem möchte ich mich Saison für Saison weiterentwickeln und verbessern!

Hast du ein Lieblingsrennen, auf das du dich bereits heute freust?

Meine Lieblingsrennen sind grundsätzlich die Rennen in der Schweiz: also Adelboden und Wengen. Dort kann ich regelrecht spüren, wie mich die Fans zu Höchstleistungen antreiben!

Wie sieht dein «Zmorge» an einem Tag mit wichtigen Wettkämpfen aus?

Ich achte beim Frühstück vor einem wichtigen Rennen vor allem darauf, dass ich mich ausgewogen ernähre. Das heisst: Ich nehme einen guten Mix aus Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten zu mir. Deshalb esse ich mich meistens querfeldein durch das Frühstücksbuffet. Durch den gesteigerten Energieumsatz am Wettkampf benötigt mein Körper einen höheren Anteil an energieliefernden Makronährstoffen (z. B. Kohlenhydrate) sowie Vitamine, Mineralstoffe oder Spurenelemente.

Hat man während zwei Läufen eigentlich genug Zeit und Ruhe, um sich zu verpflegen?

Obwohl man eigentlich genug Zeit hätte zwischen den Läufen, um sich zu ernähren, bin ich meistens so angespannt, dass ich automatisch nicht viel esse. Aber eine Kleinigkeit ist schon auch von Vorteil für den zweiten Lauf, um ausreichend Energie zu haben. Deshalb esse ich meisten ein bisschen Pasta und/oder einen HIGH ENERGY BAR Salty+Nuts von SPONSER.

Welche Produkte von SPONSER findest du wichtig für dich und deinen Sport?

Mit meiner Grösse verbrenne ich ungeheuer viele Kalorien an einem Trainingstag auf dem Gletscher auf 3000 m ü. M. Deshalb ist es zentral, dass ich meine Energiespeicher mit Protein- oder Recovery-Shakes rasch wieder aufladen kann. Unmittelbar vor einem Wettkampf nehme ich einen LIQUID ENERGY GEL zu mir und trinke ISOTONIC Sportgetränk.

Gibt es ein Produkt aus der Sporternährung, das man für dich und deine Vorlieben noch erfinden müsste?

Nein, ich finde SPONSER hat ein so breites Sortiment an Makronährstoffen, dass es für jeden Sportler etwas dabei hat. Ich bin auf jeden Fall wunschlos glücklich mit dem SPONSER-Sortiment!

Mit welchem Menü feierst du deine Siege und Medaillen am liebsten?

Ich pflege eigentlich kein spezielles Siegermenu, aber mit einem Fondue Chinoise kann man mir immer eine Freude machen.

22. 01. 2020
Zum Artikel »

Spengler Cup Davos

Seit 10 Jahren verpflegt SPONSER die Athleten des Spengler Cup Davos

Das älteste Eishockey-Clubturnier der Welt steht an. Beim 93. Spengler Cup Davos 2019 erleben Eishockey-Fans vom 26.-31. Dezember hochkarätigen Hockeysport in mitreissender Stimmung und einzigartiger Atmosphäre.

SPONSER ist seit 2009 als offizieller Sporternährungspartner beim Traditionsturnier im Landwassertal dabei und versorgt die Athleten aller Mannschaften vor und nach dem Spiel mit hochwertigen Sportgetränken, schmackhaften Riegeln und unverzichtbaren Energie-Gels. Schon manch ein Athlet spürte nach einem ACTIVATOR Koffein-Shot neue Kräfte für eine weitere Spielzeit in sich; oder zog während einer 2-Minuten-Strafe gierig an der rot-weissen SPONSER-Trinkflasche, die mit erfrischendem ISOTONIC Red Orange gefüllt war. Das wird auch heuer nicht anders sein. Ein reichhaltiges Verpflegungsbuffet mit POWER GUMS, LIQUID ENERGY GELS, Riegeln und ACTIVATOR sorgt dafür, dass alle Athleten perfekt verpflegt und voller Energie übers Eis stürmen.

Sechs Teams - ein Ziel
Der Spielplan des 93. Spengler Cup Davos zeigt, dass sich Eishockey-Fans auf spannender Fights auf dem Eis freuen dürfen, die ihnen die Tage zwischen Stephanstag und Silvester versüssen. Neben dem Gastgeber HC Davos und dem Team Canada reist mit Salavat Yulaev Ufa ein Spitzenteam aus der Kontinental Hockey League nach Davos. Als zweites Schweizer Team nimmt der Kultverein HC Ambri-Piotta aus dem Tessin erstmals teil. Aus Tschechien kommt niemand Geringeres als der amtierende Meister Ocelari Trinec. Dazu kurvt aus dem Land des Weltmeisters der finnische Traditionsverein TPS Turku übers Eis.

Der Name des Turniers geht übrigens auf den eishockeybegeisterten Gründer Carl Spengler zurück. Der Sohn von Alexander Spengler, welcher Davos als Kurort bekannt machte, schwärmte für den schnellen Sport auf Kufen und gilt gewissermassen als Erfinder des Einladungsturniers. Hätte er wohl gedacht, dass sein Turnier fast hundert Jahre später die Massen begeistern und in Scharen nach Davos locken würde?

SPONSER ist stolz darauf, seit mehr als zehn Jahren das Vertrauen der Spieler und Veranstalter zu geniessen und wünscht allen Beteiligten spannende, packende Spieltag auf dem Eis von Davos!

20. 12. 2019
Zum Artikel »

Ernährung im Eishockey

Ernährung im Eishockey: Darauf sollten Eishockeyspieler achten

Eishockey ist eine faszinierende Sportart: temporeich, körperbetont und in manchen Fällen hochdramatisch. Obwohl die reguläre Spieldauer gewöhnlich dreimal 20 Minuten mit Pausen von 15 Minuten dauert, ist die effektive Spielzeit viel länger. Je nach Spielunterbrechung stehen die fünf Feldspieler und der Goalie bis zu zweieinhalb Stunden auf dem Eis im Einsatz. Es liegt auf der Hand, dass eine Wettkampfdauer von über zwei Stunden nach einer gezielten und sorgfältig abgestimmten Ernährungsstrategie verlangt, will ein Athlet sein Leistungspotenzial auf dem Eis voll ausschöpfen.
Wir erklären in der Folge, worauf Eishockeysportler bei der Ernährung vor, während und nach dem Wettkampf achten müssen und geben Empfehlungen für die Produktwahl aus dem SPONSER-Sortiment ab.

VOR DEM WETTKAMPF

Die Glykogenspeicher füllen
Gefüllte Glykogenspeicher bilden das A und O in einer Sportart mit langen Einsatzzeiten wie Eishockey. Studien bestätigen, dass Carboloading mit einem konzentrierten, kohlenhydrathaltigen Getränk am Wettkampf-Vortag einen erheblichen Energievorteil bringt. Geeignete Produkte:

CARBO LOADER: Hoch energiehaltiges Sportgetränk für das Auffüllen der Glykogenspeicher, enthält Vitargo, ein speziell für diesen Zweck entwickeltes Gerstenstärkehydrolysat.
LIQUID ENERGY GELS: Wer es lieber schnell und bequem mag, kann mit diesen Gels Kohlenhydrate direkt aus der Tube einnehmen. Sie liefern jederzeit verträgliche und innert wenigen Minuten verfügbare Energie.
HIGH ENERGY BAR: Wettkampfriegel für langanhaltende Energie. Ideal bis eine Stunde vor dem Einsatz.

Erhöhte Laktattoleranz
Die relativ kurzen, aber hochintensiven Einsätze als Blocks, mit Sprints und kaum Verschnaufpausen, wie sie im Eishockey immer wieder vorkommen, lassen die Laktatwerte ansteigen. Mittels Beta-Alanin und Soda-Loading (Natriumbikarbonat und Natriumcitrat) im Vorfeld lässt sich die extrazelluläre Pufferkapazität erhöhen, wodurch sich der Säureanstieg verzögert. Gerade wenn es um Schnellkraft und Intervall-Leistung geht – zwei Faktoren, die im Eishockey-Sport eine zentrale Rolle spielen – profitieren Athleten von einer Kreatinsupplementierung. Geeignete Produkte:

LACTAT BUFFER: Für ein professionelles Soda-Loading während 4-5 Tagen vor wichtigen Spielen.
BETA ALANINE: Im Gegensatz zum Soda-Loading erhöht es nicht die extra- sondern die intrazelluläre Pufferkapazität und ergänzt so den LACTAT BUFFER ideal. Ein Loading ist während ca. 8 Wochen nötig und sollte nach ca. 12 Wochen für mehrere Wochen abgesetzt werden.
CREATINE MONOHYDRATE: Ladephase während 1-2 Wochen, kann aber auch durchgehend während der ganzen Saison verwendet werden. Für noch bessere Aufnahme ist auch eine Kombination mit CREATINE PYRUMAX möglich.

WÄHREND DES SPIELS

Auf regelmässige Flüssigkeitsversorgung achten
Der Flüssigkeitsverlust ist trotz den naturgemäss kühlen Temperaturen auf dem Eis deutlich höher, als man vermuten würde. Und dieser wirkt sich erheblich auf die Leistungsfähigkeit aus. Das hängt mit der hohen Intensität und der durch die Kleidung behinderte Thermoregulation zusammen. Deshalb achten professionelle Sportler darauf, während eines Matches pro Stunde 0.5-1 Liter von einem energie- und elektrolytangereicherten Sportgetränk zu trinken. Geeignete Produkte:

ISOTONIC: Das Sportgetränk mit 5 fruchtigen Aromen.
COMPETITION: Die weniger süsse, weniger intensiv aromatisierte und säurefreie Alternative und daher die erste Wahl im Elitesport.

Blutzuckerschwankungen und Muskelkrämpfe vermeiden
Im leistungssportlichen Einsatz spielt die Energieversorgung eine zentrale Rolle, denn die körpereigenen Speicher reichen nicht für eine Dauer von mehr als 90-120 Minuten. Neben kohlehydrathaltigen Sportgetränken können daher auch LIQUID ENERGY Gels zum Einsatz kommen. Sie liefern sehr schnelle Energie, können leicht eingenommen werden und belasten die Verdauung nicht. Spieler mit hohen Schweissverlusten und Krampfneigung profitieren vom MUSCLE RELAX Shot. Geeignete Produkte:

LIQUID ENERGY GELS: Bestverträgliches Flüssig-Energiekonzentrat aus schnell- und langsam verwertbaren Kohlenhydraten. Der Energiekick schlechthin! Mit oder ohne Coffein.
MUSCLE RELAX: 30 ml Fläschchen aus Gurkensaft und Essig. Bei ersten Anzeichen oder akuten Muskelverkrampfungen kurz den Mund damit spülen und danach trinken.

EXPERTENTIPP

Koordination und Konzentration hoch halten
Reaktionszeit, Aufmerksamkeit, Koordination, Konzentration und gute Fokussierung sind in einer technischen und schnellen Sportart wie Eishockey elementar Leistungskomponenten. Geeignete Produkte für erhöhte kognitive Leistung und verzögerte Ermüdung:

ACTIVATOR: Trinkampulle mit 200 mg Coffein aus Guarana, Mate und Grüntee. Ideal ab dem zweiten Drittel oder bei starker mentaler Ermüdung. Einnahme ca. 30-60 min vor erwünschtem Wirkzeitpunkt. Je nach Verträglichkeit in zwei Portionen einnehmen.
MENTAL FOCUS: Koffeinfreie Formulierung mit Grüntee-Wirkstoffen und Rhodiola Rosea. Begünstigt die Fokussierung ohne aufputschend zu wirken.

NACH DEM WETTKAMPF

Auf eine schnelle Regeneration achten
«Nach dem Match ist vor dem Match» lautet ein Bonmot im Eishockeysport. Es ist daher entscheidend, sich direkt im Anschluss an eine Partie um die Regeneration zu kümmern. Ein qualitativ hochwertiges Regenerationssupplement führt dem Körper Flüssigkeit und Elektrolyte zu, füllt die Glykogenspeicher und repariert die im Match erfolgten Muskelschäden. Geeignete Produkte:

RECOVERY DRINK: Fruchtiger Regenerationsdrink, laktosefrei. Zubereitung mit Wasser.
PRO RECOVERY: Effizientes, hoch professionelles Regenerationsprodukt auf Proteinbasis zum Ausgleich der Muskelbelastungen. Lactosefrei und ohne künstliche Süssstoffe. Zubereitung mit Wasser.
NITROFLOW PERFORMANCE2: Der Profitipp! Hat einen gefäss-erweiternden Effekt und ermöglicht dadurch bessere Nährstoff-Zufuhr und Abbau der Stoffwechsel-Endprodukte (Laktat). Ideal zur Unterstützung der Regeneration.

Autor: Remo Jutzeler
Leiter F&E SPONSER SPORT FOOD
Ing. Lebensmittelwissenschaften FH
MAS Nutrition & Health ETHZ

17. 12. 2019
Zum Artikel »

Weitere Artikel

Nino Schurter

Mountainbike - Scott-Sram

Nino Schurter ÜBER DIESES PRODUKT

Mit den LIQUID ENERGY GELS unterstütze ich während der Belastung meine Energiespeicher. Sie bieten eine sehr hohe Energiedichte bei maximaler Magenverträglichkeit und Funktion, swiss made. Mein Favorit: LIQUID ENERGY PLUS aus der praktischen Tube, mit dem Extra-Kick an Koffein

Wissenschaftliche Artikel

Erfahre spannende Informationen zu unserem Produkt

Science Facts

Zur Übersicht »

Ergänzende Produkte

Trinkflasche 750ml original Kurzinfo
€ 1.70
  • Weichmacher und Bisphenol-A- frei
  • Spülmaschienenfest
  • Geeignet für Getränke bis 60°C

 

High Energy Bar Kurzinfo
€ 1.70
  • Hohe Energiedichte
  • Optimale Verträglichkeit
  • Gestaffelte Energieabgabe
Activator Kurzinfo
€ 1.70
  • Koffein-Shot mit 200mg Koffein aus unterschiedlichen Quellen
  • Steigerung der Ausdauerleistung
  • Verbesserung der Konzentration und...
Power Gums Kurzinfo
€ 2.50
  • Schnelle und handliche Energiequelle
  • Wahlweise mit aktivierendem Koffein oder Electrolyten
  • Schmackhafte Alternative zu Kohlehydrate-Gels
Salt Caps Kurzinfo
€ 22.00
  • Elektrolyte in konzentrierter Form
  • Ausgleich des Salz- und Elektrolytverlustes durch Schwitzen
  • Praktisch zum Mitnehmen, einfache...
Amino 12500 Kurzinfo
€ 59.70
  • Hochkonzentrierte Trinkampulle mit 12.5 g Aminosäuren
  • Für Kraft- und Ausdauersport: Ideal, schnell und praktisch einsetzbar
  • Mit BCAA,...