Nach oben

Glutamin

Glutamin kurz erklärt

Glutamin ist die häufigste Aminosäure im Körper, insbesondere in der Muskulatur. Bei Krankheit wird ausserdem der Glutaminverbrauch durch Immunzellen, welche Glutamin als Substrat nutzen, deutlich erhöht. Glutamin ist ein essentieller Nährstoff für die Zellen der gastrointestinalen Schleimhaut, welche eine wichtige Transport- und Abwehrfunktion an der Darm-Blut-Schranke wahrnehmen. Aber auch für die Vermehrung der Lymphozyten (weisse Blutkörperchen), deren Produktion bei Infekten oder Verletzungen stark ansteigt, sowie für die Abwehrstoffbildung und die Aktivität anderer Immunabwehrzellen ist Glutamin zentral. In katabolen Situationen, wie beispielsweise auch bei starker körperlicher Erschöpfung, kann eine Glutamin-Supplementierung generell angezeigt sein.

Literatur
Cruzat et al. (2018): Glutamine: Metabolism and Immune Function, Supplementation and Clinical Translation, in: Nutrients. 2018 Oct 23;10(11). pii: E1564. doi: 10.3390/nu10111564.

Autor: Remo Jutzeler

Prodotti per il montaggio

L-Glutamine
EUR CHF 28.00
  • aminoacido semi-essenziale
  • con fattori proteinogenici
  • aminoacidi importanti per le cellule della mucosa intestinale e per il sistema immunitario